Berufsbild SportDj

1. Generelle Feststellungen: Präambel | Rechtliche Grundlagen | Charakteristika
2. Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche
3. Anforderungen – Fähigkeiten – Fertigkeiten: PP | MM | Te | SK | SA
4. TätigkeitsumfangVorbereitung | Event | Optional
5. Arbeitsbewertung und Tarifgestaltung
6. Berufsethik und Verhaltenskodex
Download

1. Generelle Feststellungen

Ein Sport & Event DJ ist für die Gestaltung und Liveeinspielung von Musik, Jingles und Audioeffekten im Rahmen von Sportveranstaltungen verantwortlich. Dies macht er in Abstimmung mit Moderatorinnen/Moderatoren und Entertainmentteams, wobei besonders die adäquate und spontane Musikauswahl hinsichtlich Bewerb, Sportlern und Publikum im Vordergrund steht. Ein Sport & Event DJ zeichnet sich durch Spontanität und handwerkliches Können aus. Er versteht es, Stimmungen bei Athletinnen/Athleten und Publikum zu verstärken und Spannungsaufbau zu gestalten.

Präambel:

1.1 Präambel
Nachstehende Beschreibung gibt Auskunft über das Berufsbild des Sport & Event DJ, sportDJ, Sport und Sportentertainment DJ in Österreich. Im Berufsbild erfolgt die Erfassung von zutreffenden Charakteristika, Normen und Standards.
Dem Berufsbild zugrunde liegen die Ergebnisse einer Umfrage unter österreichischen Sport & Event DJs, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit erfasst, ausgewertet und analysiert wurden.
Die berücksichtigten Probanden verfügten zum Zeitpunkt der Erstellung gemeinsam über mindestens 80 Jahre einschlägige praktische Erfahrung und konnten eine fachbezogene Teilnahme an mehr als 123 Sportevents, wobei Wiederholungen in Meisterschaftsbetrieben nicht berücksichtigt sind, aufweisen.
Die grundsätzlichen und spezifischen Ziele, sowie die Wesensmerkmale eines Sport & Event DJ werden im Berufsbild in klarer Form für alle Interessenten, im Speziellen Sport- und Eventveranstalter und Veranstaltungsagenturen, sowie den Sport & Event DJs selbst, dargestellt.
Das Berufsbild zeigt die dem Beruf zufallenden Verantwortungen, Arbeitsgrundlagen, Arbeitsvorgänge und Tätigkeiten unter Berücksichtigung rechtlicher Standards auf.
Das Berufsbild stellt das Angebot eines Sport & Event DJ dar, erhebt aber aufgrund dynamischer Entwicklung bezüglich Begriffe, Zahlen und Inhalte keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Beispiele dienen der Verdeutlichung und Konkretisierung.
Rechtliche Grundlagen:
1.2 Rechtliche Grundlagen
Der Sport & Event DJ zählt in Österreich zur Berufsgruppe „Medien, Kultur, Unterhaltung“, wird als freies Gewerbe ausgeübt und bedarf keiner gesetzlichen Qualifikation.
Der Sport & Event DJ ist zumeist selbstständiger Unternehmer. Er besitzt zumeist eine Gewerbeberechtigung aus unterschiedlichen Gewerben und Fachgruppen (FG) innerhalb der Wirtschaftskammer Österreich, z.B.: Eventagentur; Werbung, FG Werbung; Handel, FG Spez. Computer & Software; alle sonstigen Gewerbe- und Handwerksunternehmungen, FG Gewerbliche Dienstleister.
Der Sport & Event DJ vermarktet sich alleine, in einer Interessengemeinschaft oder im Rahmen eines Unternehmens. Manche Sport & Event DJs lassen sich hinsichtlich ihrer Urheberrechte von der AKM vertreten.
Es gibt keine vorgeschriebene und keine geregelte Ausbildung. Die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten können selbstständig oder durch artverwandte Kurzausbildungen in Kombination mit fachspezifischer Praxis erlernt werden.
Beispiele artverwandte Ausbildungsformen in Österreich sind das Absolvieren eines Sportstudiums oder die Ausbildung am SAE Institute. Ein Grundschulabschluss ist in hohem Maße empfohlen, Fremdsprachenkenntnisse in Englisch unverzichtbar.
Charakteristika:
1.3 Charakteristika
Ein Sport & Event DJ ist in der Regel bei einer Veranstaltung nicht als Person präsent, er hält sich als Wesen bewusst im Hintergrund.
Seine Ausdrucksmittel sind ausschließlich die Musik und Audioeffekte, deren Einsatz er mit einem Moderator oder Regisseur, oftmals spontan und in Sekundenbruchteilen, abstimmten muss.
Er agiert den Sportlerinnen/Sportlern und dem Publikum gegenüber professionell empathisch und kennt das veranstaltungsspezifische Umfeld und Regelwerk.
Er investiert viel Zeit in die Vorbereitung, verfügt über Spezialequipment, und verwendet andere handwerkliche Techniken als Party- und Tanz-DJs.
Ein Sport & Event DJ ist in erster Linie Dienstleister.

nach oben

2. Arbeitsfelder und Tätigkeitsbereiche

Ein Sport & Event DJ kommt überall dort zum Einsatz, wo Menschen mit Hilfe von Musik und Audioeffekten stimmungsbezogen und stimmungsgestaltend begleitet werden sollen, wie es beispielsweise bei öffentlichen Sportveranstaltungen der Fall ist.
Ein Sport & Event DJ arbeitet bei einer Veranstaltung live und geht dabei spontan, situationsbezogen und reaktionsschnell vor. Um dies tun zu können, erarbeitet er sich im Vorfeld die dazu notwendigen Medien in umfangreicher und fachlich fundierter Detailarbeit.
Ein Sport & Event DJ arbeitet meist mit einer Moderatorin/einem Moderator zusammen, oftmals im Rahmen eines ganzen Entertainmentteams. Er arbeitet überwiegend für ein Livepublikum unabhängig von Fernübertragungsmedien, kann sich aber auch mit diesen abstimmen oder seine Arbeit dahingehend integrieren.
Ein Sport & Event DJ arbeitet während sportlicher Wettkämpfe am besten weisungsungebunden, übernimmt jedoch Vorgaben bei Openings und Ceremonies oder gestaltet deren musikalische Begleitung mit.

nach oben

3.Anforderungen – Fähigkeiten – Fertigkeiten

PP:

3.1 Psychische und physische Anforderungen
Er verfügt über ein hohes Maß an psychischer Flexibilität, Reaktionsschnelligkeit und Konzentrationsfähigkeit. Er verfügt über ein ausreichendes Maß an physischer Konstitution. Individuell kann Extrovertiertheit, Entertainerambition, Animationserfahrung und Lampenfieber von Vorteil sein.

MM:

3.2 Musikalische und musiktheoretische Anforderungen
Er verfügt über ein gesundes Maß an Musikalität und Kenntnis über aktuelle Musiktrends. Individuell kann die Kenntnis von Musikgeschichte und vergangener Musiktrends von Vorteil sein.

Te:

3.3 Technische Anforderungen
Er verfügt über ein hohes Maß an Kenntnis zu Computer-/File/Musiksoftware und DJ Equipment und bei Bedarf auch an adäquater Kenntnis zu Broadcast und TV. Er verfügt über ein gesundes Maß an Kenntnis über Tontechnik und Eventtechnik.
Die perfekte Kenntnis des eigenen Equipments und seiner Bedienung ist Voraussetzung.
Dazu gehören Computer/Laptop mit entsprechender Software und legale Musikfiles auf mobilen Datenträgern. Je nach Vorliebe verfügt er zusätzlich über tätigkeitsspezifische DJ Consolen, Midicontroller und/oder direktgesteuerte, frei programmierbare Jingleplayer. Obligatorisch ist im Livebetrieb ein vorhandenes und stets einsatzbereites Ersatzsystem. Dieses besteht zumindest aus einem CD Player und CDs, zumeist aber aus einem gleichwertigen Ersatzcomputer/Laptop mit duplizierten Musikfiles. Zudem verfügt er über ausreichend Ersatzkabel und Adapterstecker, in den meisten Fällen auch über ein Funkmikrofon.

SK:

3.4 Soziale Kompetenzen
Er verfügt über ein hohes Maß an Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Kenntnis zu den zu betreuenden Sportarten, deren Regeln und Bestimmungen. Er verfügt über ein gesundes Maß an Kritikfähigkeit gegenüber Auftraggebern und öffentlichen Reaktionen. Individuell kann ein gutes Verhältnis zum Auftraggeber, positive Affinität zur begleitenden Sportart und Soziologiekenntnis hilfreich sein.

SA:

3.5 Strukturelle Anforderungen
Mindestvoraussetzungen, die eine Ausübung des sport- und eventDJings am Veranstaltungsort zulassen sind ein wettersicherer und vor externen Personen geschützter Arbeitsplatz mit guter Sicht auf das Geschehen, live oder mittels ausreichender Übertragungsgeräte.
Eine außenunabhängige, allenfalls technische und direkte Kommunikationsmöglichkeit mit dem Moderator während des gesamten Events.
Mindestens ein Stromanschluss in ausreichender Stärke und mit überprüfter Absicherung.
Direkte Anschlussmöglichkeit an die verwendete Hauptbeschallungsanlage mittels Normsteckern.

Nachfolgende, zusätzliche Infrastrukturmaßnahmen sind Grundlage für ein professionelles Arbeitsumfeld eines Sport & Event DJs:
Tisch mit ca. 2m Breite und 1m Tiefe am Arbeitsplatz, Sitzmöglichkeit und Bewegungsfreiheit vor der Arbeitsfläche; Kühl- oder Wärmemöglichkeit des Arbeitsplatzes bei extremen Außenverhältnissen; Stromanschluss/Netzverteiler mit 230V und 3 freien Steckplätzen, wenn möglich im von Lichttechnik getrennten Stromkreis; Notstromaggregat in Bereitschaft; durchgehende direkte Kommunikationsmöglichkeit mit dem Tontechniker der Hauptbeschallungsanlage; eigenes Submischpult und Monitor oder Monitorweg für Kopfhörer; Integration in den Kommunikationskreis aller am direkten Entertainment beteiligter Personen oder zu deren Regisseur; bei Openings und Siegerehrungen ist eine Direktkommunikation zu „Field-Manager“ bzw. dem Chief of Ceremony zu ermöglichen; freie oder durch Technik gewährleistete Sicht auf in Verwendung stehende Anzeigetafeln und Videowalls, bei Zeitmessungen vorzugsweise einen eigenen Timing Bildschirm; Parkplatz und Toilette, beides muss auf kurzem Weg erreichbar sein; je nach Einsatzlänge des Sport & EventDJs Cateringmöglichkeit, mindestens Wasser, am Arbeitsplatz.

nach oben

4. Tätigkeitsumfang

Tätigkeiten und Ereignisse, die ein Sport & Event DJ im Rahmen eines einzelnen Engagements bewältigt, kann in nachfolgenden Phasen aufgezeichnet werden:

Auftragsanfrage > Abklärung > Anboterstellung > Auftragannahme/Vertrag > inhaltliche Vorbereitung (Briefing, Besprechungen, Musikfiles) > Kontaktaufnahme zu Moderator > Equipment vorbereiten > Anreise und Aufbau > Soundchecks > Regiebesprechung > aktive Eventarbeit > Zwischenbesprechungen (bei mehrtägigen Veranstaltungen) > Veranstaltungsende > Abbau und Abreise > Nachbesprechung > Rechnung stellen > persönliches Resümee ziehen, Presseberichte einholen, archivieren.

Im Durchschnitt stellt sich die prozentuelle Verteilung der Arbeitszeit innerhalb eines einzelnen Auftrages so dar: Vorbereitungszeit vor dem Event und außerhalb des Eventortes: 40%. Arbeitszeit am Eventort: 40,6%. Rest (Fahrzeiten, Nächtigungszeiten, Essenszeiten): 19,4 %. Vorbereitung:

4.1 Vorbereitung

Nachfolgende Informationen benötigt ein Sport & Event DJ im Vorfeld eines Events vom Veranstalter, um ein fundiertes Anbot erstellen zu können:
Ort, Zeit, Dauer des Events. Tätigkeitszeitraum des Sport & Event DJs (inkl. eventueller Preopening und Opening Phasen, Siegerehrungen und Spielzeiten nach Moderations- und Aktivitätenende). Art der Veranstaltung und Namen der Entertainmentbeteiligten, insbesondere des Moderators. Erwartete Sportler- und Besucherzahl. Ausstattung und Lage des Arbeitsplatzes, Entfernung zum Parkplatz. Grundinformation zu Beschallungstechnik vor Ort und deren Ansprechpartner. Wenn vorhanden, sollen Vorerfahrungen erwähnt werden.

Für ein Anbot nicht direkt relevante, aber weitere wichtige Informationen sind:
Technische Anschlussmöglichkeiten. Open Gates (Zugang zu Veranstaltungsort für Mitarbeiter) und Akkreditierungsstelle. Kontaktdaten des verantwortlichen Ansprechpartners/der Ansprechpartner. Storyboard zu Opening und Auftakt, sportlicher Ablaufplan inkl. Siegerehrungen und Interviews. Angaben zu Sideevents und Publikumsaktivitäten (Gewinnspiele etc.). Gibt es Werbe- und Videoeinspielungen, in welcher Form werden diese zur Verfügung gestellt. Spielpläne, Ranglisten, Starterlisten. Erwartungen der Veranstalter hinsichtlich Publikumsstruktur und Eventatmosphäre.

Zusätzliche Informationen, die sich ein Sport & Event DJ eigenständig im Vorfeld einholt:
Qualität der technischen Anlagen. Wetterbericht bei Außenveranstaltungen. Musikwünsche und Vorlieben der Sportler und des Publikums. Recherche zu Moderatoren, geladenen Gästen, Interviewpartnern und einschlägigen Vorevents. Einholen vorgegebener Signations und Kennmelodien, abklären von Vorgaben hinsichtlich Zeremonien. Regelwerk und Regulative zu entsprechenden Sportart (Richtlinien hinsichtlich erlaubter Einspielungszeiten). Rechnungsadresse. Anfahrtsweg und Anfahrtszeit.

Arbeiten, die ein Sport & Event DJ im Vorfeld einer Veranstaltung durchführen muss:
Filerecherche und Fileeinkauf inkl. Hymnen und spezielle Eventjingles (einholen oder selbst schneiden). Setup vorbereiten und kontrollieren. Erarbeiten eines Soundprofils. Musikupdates nach Trends. Notfallplan ausarbeiten, falls die Technik versagt. Persönliche Erwartungen des Veranstalters einholen. Arbeitskonzept mit dem Moderator/der Moderatorin erstellen.

Das Festhalten der vereinbarten Leistungen mittels schriftlicher Vereinbarung und unter Berücksichtigung von Haftungs- und Rechtefragen ist empfohlen.

Durchschnittlich sind nur 3 von 10 Auftraggebern bereit, schriftliche Vereinbarungen einzugehen, so die Ergebnisse einer Umfrage (2012) unter 7 aktiven Sport & Event DJs in Österreich.

4.2 Eventbegleitung und -gestaltung

Während der aktiven DJ Tätigkeit ist die Zusammenarbeit mit einer Moderatorin/ einem Moderator interner Kernprozess. Die gemeinsame Absprache und Vorbereitung sind wichtige Arbeitsgrundlagen. Mitgestaltungsmöglichkeit und Koordinationsform können immer wieder unterschiedlich sein. Zusätzlich zeigt der Sport & Event DJ sich zumeist auch für die Tonabmischung zwischen Moderation und Musik verantwortlich.

Der Sport & Event DJ ist mit seiner Entertainmentgestaltung und Durchführung wesentlicher Bestandteil für Sympathiewerte seitens des Publikums und Bestandteil hinsichtlich Sympathiewerte seitens der Sportaktiven.

Einem Sport & Event DJ gelingt es bis zu einem gewissen Grad nicht engagiertes Publikum zu animieren, andererseits kann er mit falscher Musik und mangelnder Kenntnis der betreffenden Sportart die Eventstimmung ins Negative kippen. Er verstärkt vorhandene positive Stimmungen bei Publikum und Sportlern und bemüht sich um einen entsprechenden Spannungsaufbau und Spannungsbogen. Er ist offen und wachsam gegenüber ungeplanten Ereignissen und Anforderungen (z.B.: Verletzungen von Sportlern, Unterbrechungen) und kann in diesen Fällen, ob gewissenhafter Vorbereitung und perfekter Kenntnisse seines Equipments, rasch und zielorientiert agieren.

In der Regel bleibt er als Person im Hintergrund, außer die visuelle Präsenz des Sport & Event DJs ist Teil des Eventkonzeptes.

4.3 Optionale Zusatzleistungen

Ein Sport & Event DJ kann von einem Veranstalter für nachfolgende Dienstleistungen, entsprechend honoriert, zusätzlich beauftragt werden:
Entwicklung und Komposition spezieller Signations oder Jingles. O-Töne einholen. Vorschläge spezieller Musik für Siegerehrung und andere Programmpunkte. Zusammenstellung eines „Samplers“ für den Event. Koordination oder Mitbetreuung von Partner- und Sideevents (Pressekonferenzen, Players-Party, etc..).

Um die Chancen für ein Engagement als Sport & Event DJ zu erhöhen, bietet er seine Dienste oftmals im Paket mit anderen Dienstleistern oder Dienstleistungen an: als eingearbeitetes und gemeinsam erfahrenes Moderations-DJ Duo; das Erstellen eines allgemeinen Entertainment Konzeptes; Radio und Werbejingle Produktion; Tontechnik, Beschallung – PA – Funktechnik;   Kommunikationstechnik.

nach oben

5. Arbeitsbewertung und Tarifgestaltung

Das Kapital eines Sport & Event DJ begründet sich nicht nur aus seinem handwerklichen Können, sondern auch aus dem ihm persönlich zur Verfügung stehenden Musik- und Soundpotential. Dieses muss er käuflich erwerben und bei seiner Tarifgestaltung berücksichtigen. Zusätzlich können folgende Ausgaben anfallen: Recherche und Vorbereitungszeit; Besprechungskosten; Jingleproduktion;   Video (z.B. FanTV) Produktion; Reisekosten; aktive DJ Zeit; zusätzliche Arbeit wie etwa Tontechnik; Verpflegung und Nächtigung; evtl. Zuschlag für Einzelbooking oder Wochenende; Kauf oder Anmiete von notwendigem Equipment; Ruhetag; Eventradiostream Produktionskosten; Kosten für gesicherte Funkfrequenzen.

Aktuell (Umfrage 2012) geben Sport & Event DJs monatlich zwischen € 30 und € 400 für Musikeinkäufe aus und besitzen Musikfiles im Einkaufswert von € 4000 bis über € 80000.

Das Honorar eines Sport & Event DJ unterliegt den allgemeinen Marktbedingungen und berücksichtigt auch seine Erfahrung, sein Ansehen und seine Marktpräsenz.

Monetär:
Die im Folgenden genannten Honorarempfehlungen basieren auf den Daten einer aktuellen Umfrage (2012) unter marktetablierten Sport & Event DJs mit mittel- bis langjähriger Erfahrung, die im Mittelwert festgehalten wurden:

Berücksichtigt sind nur die Honorare aus aktiver sportDJ Tätigkeit vor Ort (Auf- und Abbau Eigenequipment, Ablauf- und Regiebesprechungen, Arbeit „an den Reglern“).

Kategorie A:
Großveranstaltungen, etwa eines internationalen Dachverbandes mit mehr als 50.000 Mitgliedern und mindestens 25.000 Tages-/Eventbesuchern.
Kategorie B:
Großveranstaltungen, etwa eines internationalen Dachverbandes mit mindestens 10.000 Tages-/Eventbesuchern.
Kategorie C:
Sportveranstaltungen eines Dachverbandes, Verbandes, Vereines, einer Agentur mit 1.000 bis 10.000 erwarteten Tages-/Eventbesuchern und auch Meisterschaftsspiele oberste Liga topgereihter Sportarten.
Kategorie D:
Sportveranstaltungen eines Dachverbandes, Verbandes, Vereines, einer Agentur mit weniger als 1.000 erwarteten Tages-/Eventbesuchern und weniger als 100 aktive Athletinnen und Athleten, etwa lokale Sportveranstaltungen.

Kategorie

A

B

C

D

Stundenpreis aktive DJ Zeit

115 - 160

95 - 130

90 - 125

70 - 85

Tagespauschale
Richtwert 8 Std. pro Tag

765 - 1070

660 - 930

660 - 915

540 - 635

Tagespauschale
bei VA ab 3 aufeinander
folgenden Tagen (je 8 Std.)

640 - 830

615 - 830

600 - 800

420 - 530

Spielpauschale

-

-

360 - 575

350 - 525

Saisonpauschale
Richtwert 14 Spiele

-

-

5500 - 7500

4830 - 6500

Angaben in €, netto ohne Umsatzsteuer.

Zumeist verrechnet ein Sport & Event DJ in Pauschalen. Diese können neben der aktiven DJ Zeit auch Vorbesprechungszeiten, Reisekosten oder Musikproduktionen beinhalten.

Bei Einzelverrechnung ergab die Umfrage (2012) einen durchschnittlichen Fahrtkostensatz von € 0,42/km und durchschnittlichen Besprechungsstundensatz von € 70/Std. Die Stundensatzempfehlung hinsichtlich Musik/Jingle Produktion, beinhaltend Zusammenschnitte oder Neuabmischungen, aber keine vollständigen Neukompositionen beträgt € 80. Für Neuproduktionen oder Kompositionen € 300/fertiger Jingleminute.

Der Sport & Event DJ hat zudem Anspruch auf Getränke (Mineralwasser) während seines aktiven Einsatzes, bei Tagesveranstaltungen auf zumindest eine ausreichende, warme Mahlzeit. Bei mehrtägigen Veranstaltungen wird ihm Nächtigung und Frühstück gestellt (Standard: Einzelzimmer, 4Stern Unterkunft).

Für die rechtlich vorgeschriebene Abführung des Entgeltes zur gespielten Musik an die Rechteinhaber (zumeist an deren Rechtevertreter, in Österreich die AKM) hat nie der Sport & Event DJ, sondern immer der Veranstalter zu sorgen.

nach oben

6. Berufsethik und Verhaltenskodex

Der Sport & Event DJ ist ein Dienstleister. Sein Ziel ist die gewissenhafte und den Vorgaben entsprechende Umsetzung der ihm überantworteten Aufgaben.
Der Sport & Event DJ agiert nur dann, wenn er von der Qualität seiner Arbeit überzeugt ist. Er trägt die Entscheidungsgewalt über und die Verantwortung zu der von ihm gewählten Arbeitsweise und der von ihm verwendeten Audiofiles.
Der Sport & Event DJ sorgt für die richtige Musik zum jeweils richtigen Zeitpunkt. Dabei lässt er seine und die persönlichen Vorlieben der Auftraggeber außer Acht, sofern sie nicht mit dem Zielpublikum übereinstimmen.
Der Sport & Event DJ erwirbt sein Musik- und Audiomaterial auf legalem Weg und anerkennt die Rechte der Autoren, Komponisten und Verleger.
Wenn dem Sport & Event DJ von Interpreten, Verlegern oder Plattenfirmen für das Spielen ihrer Musikprodukte Geld geboten wird, beachtet er moralische und rechtliche Grundsätze.
Der Sport & Event DJ sieht in der Gründung von einschlägigen beruflichen Interessensgemeinschaften keinen Schaden für den Berufsstand oder für sich persönlich.

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Sport & Event DJs untereinander beobachten und es immer wieder unterschiedliche Trendführer und Innovatoren gibt. Wenn ein Sport & Event DJ einen Mitbewerber in Teilen kopiert oder neugesetzten Maßstäben folgt, berücksichtigt und beachtet er dabei die informellen und formellen Rechte des Trendsetters.

nach oben

Download des Berufsbildes

Unter nachfolgendem Link kann das Berufsbild „Sport & Event DJ“ als .pdf Datei aufgerufen oder abgespeichert werden:
Berufsbild: Sport & Event DJ (.pdf) (79,5 KB)

Download der kompletten Projektarbeit

Unter nachfolgendem Link kann die gesamte Projektarbeit (103 Seiten) aufgerufen werden:
Projektarbeit: Sport & Event DJ (.pdf) (780 KB = 0,76 MB)

nach oben